Das 40. Jahr der Motorradfreunde Iberg

In unser Jubiläumsjahr starteten wir nach der Jahreshauptversammlung mit unserem Eiszeitreffen am ersten Februarwochenende. Zwei Wochen später fuhren die Iberger zum Biiekebrennen nach Sylt (s. Bilder Biiekebrennen). Zu diesem Zeitpunkt war Corona noch weit weg. Im März kam der Lockdown und unser Club-Leben beschränkte sich zum größten Teil auf den Austausch in unserer Whatsapp-Gruppe. Nach den ersten Lockerungen traf man sich in kleineren Grüppchen immer schön auf Abstand. Unsere Osterwiecker waren froh, als sie endlich wieder Motorrad fahren durften.
Erst kurz vor unserer Jubiläumsfahrt am Pfingstwochenende wurden die Hotels wieder geöffnet. Also rauf auf die Motorräder… Die Tage auf Burg Hohnstein, die Fahrten durch das Elbsandsteingebirge und die gemeinsamen Klönabende haben alle erneut zusammengeschweißt (s. Bilder zur Jubi-Fahrt).

Alle in einem Boot – oder verteilt auf mehrere Kanus, das war die darauffolgende Unternehmung der Iberger. (Leider ging unsere Tanja bei der Kanu-Tour auf der Oker unfreiwillig auf Tauchgang und Micha büßte beim Kentern seine Brille ein.) Trotzdem ein Riesen-Spaß und mal was anderes! (s. Bilder Kanutour)
Die nächsten Ausfahrten führten uns in die Nähe vom Steinhuder Meer. Autobahn meiden, nur kleine Straßen fahren, eine 300 Km lange „Kaffeefahrt“, allerdings ohne Kaffee – das hatte zu 😉 … dafür gab es lecker Fisch!
Im Monat darauf ging es nach Pullman City, die Westernstadt im Harz. (s. Bilder Pullmann City)
Da wir den Harz vor der Haustür haben, fuhr eine kleine Truppe Anfang August erneut in den Ostharz. (s. Bilder Harz)
Zuvor hatten wir schon häufig über unser Jubi-Treffen im September diskutiert, mit dem Ordnungsamt gesprochen, E-mails verschickt, Einladungen gedruckt, dann kam unser persönlicher Club-Lockdown: Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung haben wir dann doch gemeinsam beschlossen, dass unser aller Gesundheit vorgeht. Zuviel Abstandsregeln und zu wenig Treffen-Spaß in Corona-Zeiten kamen noch dazu.

Daher musste unser Sommertreffen in diesem Jahr abgesagt werden!!!

Trotzdem lassen wir uns nicht unterkriegen.

In diesem Sinne die linke Hand zum Gruß und bleibt gesund!